Springe zum Inhalt

FCK FFF

In der heutigen Zeit ist es scheinbar üblich geworden, andere Meinungen nieder zu brüllen, sie mit unflätigen Ausdrücken zu diskreditieren und irgendwie nur noch in isolierten Bereichen zu denken.

Nur werden diese kleinen Punkte über Gebühr aufgebauscht und als die größten Probleme überhaupt angesehen. So die aktuelle Klimahysterie, die zumindest in Deutschland mit einer Vehemenz betrieben wird als ob es keine anderen Probleme im Land gäbe. Beispielsweise die exorbitant steigende Altersarmut, die dank des wieder voran getriebenen real existierenden Sozialismus- Geld für alle nur nicht für die Deutschen, so einer Doktrin des Joseph Martin Fischer folgend- bereits JETZT jeden dritten und in wenigen Dekaden künftig acht von zehn Rentner treffen wird. Wie es um die Renten bestellt ist wenn die jetzigen Klimastreiker in Rente gehen werde ich zum Glück nicht mehr erleben.

Ich halte das ganze für eine gut orchestrierte von langer Hand geplante Kampagne einiger weniger Marketingprofis, die mit dem zumindest in Deutschland gestiegenen Umweltbewusstsein prächtig Geld verdienen und den Goldesel weiter melken wollen. Ein Zukunftsinvestment sozusagen.

Natürlich geben sie der Politik damit ein Mittel an die Hand die Abgabenlast der Bürger noch weiter als bisher in ungeahnte Höhen schrauben zu können. Unserem Staat geht es nicht ums Klima- das ist lediglich ein weiterer Zug auf den die ewig lavierende Kanzlerin aufspringt- sondern lediglich darum Mittel zu beschaffen um die, ebenfalls "Dank" einer Fehlleistung epischen Ausmaßes ebendieser Kanzlerin ausufernden Sozialkosten irgendwie abzufangen. Obwohl ich herzlich wenig vom Intellekt eines großen Teils unserer Politiker halte, sind nicht alle so ideologisch verbohrt wie z.B. KGE die selbst einfachste physikalische Gesetzmäßigkeiten, ja selbst Naturgesetze kraft ihrer Einbildung für nicht existent erklärt. Leider färbt das auf die sehr stark beeinflussbare Jugend ab.

Von daher erlaube ich mir mit dem für diesen Beitrag eine heute von jungen Menschen verstandene Sprache und nutze bewusst das Kürzel FCK FFF als Überschrift.

Mir geht euer Wahn in seiner Verlogenheit einfach nur noch auf den Wecker. Klima hier, Greta Thunfisch dort (protestiert ihr auch gegen die Überfischung der Meere und die faktische Ausrottung dieser Spezies?). Ihr Klimaretter nutzt euer Telefon, euren Computer, das Internet- ganz nebenbei bemerkt einer der größte Stromfresser der westlichen Welt, die auf den Demos leer gesoffenen Plastikflaschen oder Getränkedosen werden zusammen mit den Plastikverpackungen der Müsli- und Schokoriegel einfach in die Botanik gefeuert, fahrt Auto- nein eure Eltern fahren euch zur Schule, weil Laufen wie es zu meiner Schulzeit üblich war "uncool" ist, tragt immer die neuesten, angesagtesten Klamotten die unter unwürdigsten Bedingungen in Entwicklungs- und Schwellenländern mit massivster Umweltzerstörung produziert werden. In eurem selbstgerechten Tun merkt ihr nicht einmal wie ihr euch von einigen wenigen Profiteuren für deren monetären Ziele einspannen lasst.

Mal ganz ehrlich: mit ein klein wenig Aufwand ließe sich recherchieren wie marginal spürbar Deutschland Einfluss auf das globale Klima hat. Ein paar Zahlen finden sich schon hier in einem weiteren Beitrag meines Blogs, die Statistiken und Zahlen des Umweltbundesamtes sind der gebotenen Neutralität wegen als Quelle recht nützlich. Nur müst ihr es lesen, verstehen und anwenden können.

Klimawandel gab es in der Erdgeschichte schon immer, wird es immer geben, auch und sogar völlig ohne menschliches Zutun. Es wird wärmer. Fakt. der Kohlenstoffdioxidbestandteil der Atemluft - zur Zeit 0,04%- steigt. Fakt. Im Paläozän war es sogar um einiges wärmer als heute, der Co² Gehalt lag wesentlich höher. Das Zeug brauchen Pflanzen nunmal, sie nehmen es auf, sie geben es ab. Polkappen schmelzen, der Meeresspiegel steigt. Fakt. Gab es ebenfalls schon öfters. Doggerbank, Mittelmeer, überall finden sich auf dem Meeresgrund(!) in 15- 30m Tiefe Besiedelungsspuren. Kann nur möglich gewesen wenn wenn es mehr Eis gab. Die biblische Sintflut ist keine christliche Erfindung, die kenne alle antiken Kulturen. Warum nur? Nur so als Tipp: gibt es eine Klimaerwärmung werden die Meere wärmer, der Wasserspiegel steigt, die Polkappen schmelzen und wenn es dadurch mehr Wasser im Kreislauf gibt bricht der Golfstrom zusammen, es wird in Europa und weltweit wieder kälter, die Eissschilde wachsen erneut. Gab es mehrfach. Zwar nicht in einem Zeitraum den ihr Klimaretter noch erleben werdet, aber auch das ist Fakt.

Was also soll der verlogene Wahn, der mittlerweile auch im kleinen Büdingen Einzug findet? Ihr tut mehr für das Klima wenn ihr eure natürlichen Ressourcen wie Beine und Füße nutzt und lauft statt euch von euren Eltern zur Schule fahren zu lassen. Verzichtet auf eure Smartphones, deren Herstellung ganz nebenbei bemerkt ebenfalls eine Umweltsauerei erster Güte darstellt, schränkt den Internetkonsum ein, verzichtet dort wo es geht auf Plastik und teilt den Konzernen mit dass ihr nichts kauft das in Plastik verpackt ist. Tragt eure Kleidung und Schuhe länger als ein paar Wochen. Esst das was hier angebaut wird und nicht erst über tausende von Kilometern heran gekarrt werden muss.

Damit tut ihr mehr für die Umwelt als ihr es mit hysterischen Protesten und Schule schwänzen je erreichen könntet.

Ach ja, sofern neben Playstation und exzessiven Internetkonsum via Smartphone oder Tablet gestern Abend (22.09.2019) etwas Zeit für die sonntägliche "Anne Will" Sendung über blieb, konnte sehr schön sehen wie sich die Talkrunde zum beschlossenen Klimapaket ganz schnell selbst als ziemlich absurde Veranstaltung erwies. Geballte Inkompetenz auf politischer Seite (nie war deutlicher erkennbar von was für einer vollkommen ahnungslosen Laientruppe wir regiert werden), ideologischem Scheuklappendenken bar jeglichen Sachverstandes und eine erschreckende Gleichgültigkeit gegenüber denen, die diesen politischen Irrsinn bezahlen sollen. Denn wenn der "Staat etwas erwirtschaftet" muss er es der noch arbeitenden Bevölkerung weg nehmen.

Roland Tichy bringt dieses Dilemma in seinem Blog wie üblich sehr pointiert zum Ausdruck.